previous arrow
next arrow
Slider

Parodontitis in Burgdorf (Ehlershausen)

Wenn der Halt verloren geht

Parodontose oder Parodontitis – was denn nun? Im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich der Begriff Parodontose breit gemacht. Der richtige medizinische Begriff ist jedoch Parodontitis und gehört mittlerweile zu den Volkskrankheiten Deutschlands. Viele Menschen sind von dieser Krankheit betroffen und merken es anfänglich nicht. Denn die Parodontitis verläuft schleichend und Betroffene gehen erst dann zum Zahnarzt, wenn die Zähne bereits schmerzen und die Krankheit fortgeschritten ist.

Parodontitis – Was ist das?

Parodontitis wird durch Bakterien hervorgerufen und ist eine entzündliche Infektion des Zahnbettes, auch Parodontium oder Zahnhalteapparat genannt. Das Zahnbett bezeichnet das gesamte Gewebe und die Knochen, die den Zahn umgeben und stabilisieren.

Im schlimmsten Fall führt die Parodontitis in Burgdorf (Ehlershausen) zu einer Zerstörung des Zahnhalteapparates, wenn sie lange unentdeckt und unbehandelt bleibt. Die Zähne finden nicht mehr den nötigen Halt und fallen letztendlich aus.

Parodontitis – Woher kommt das?

Es gibt viele Ursachen für die Entstehung einer Parodontitis, einige von Ihnen sind simpel und zu vermeiden, andere leider nicht, denn die Parodontitis kann auch genetisch bedingt sein.

Wenn Sie krank sind, ist Ihr Immunsystem geschwächt und die körpereigene Abwehr schafft es nicht mehr, Bakterien richtig zu bekämpfen. Mangelnde Mundhygiene durch falsches oder fehlendes Zähneputzen begünstigt die Bildung einer Zahnfleischentzündung, die mit der Parodontitis einhergeht. Aber auch Rauchen oder bestimmte Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes sind Faktoren, die zur Erkrankung führen können.

Der Verlauf der Parodontitis

Die Parodontitis beginnt mit einer Zahnfleischentzündung, die durch mangelnde Mundhygiene entsteht. Nicht umsonst wird einem schon im Kindesalter klargemacht, wie wichtig gründliches Zähneputzen ist.

Am Anfang bereitet die Parodontitis oft keine Beschwerden und Betroffene merken sie in der Regel nicht. Wenn die Zahnfleischentzündung allerdings nicht behandelt wird, bilden sich Taschen um den Zahn herum, die ein regelrechter Brutkasten für Bakterien sind, denn dort fühlen sie sich besonders wohl. Mit der Zeit vertiefen sich die Zahnfleischtaschen und es führt im Endeffekt zum Rückgang des Zahnfleisches. Dadurch werden die Zahnhälse sichtbar und Ihre Zähne erscheinen automatisch länger.

Wird die Parodontitis in Burgdorf (Ehlershausen) weiterhin nicht behandelt, ist ihr weiterer Verlauf verheerend. Gewebe- und Knochenabbau führen zum Zahnverlust, denn der Zahnhalteapparat ist nun so tiefgehend geschädigt, dass er Ihre Zähne nicht mehr halten kann.

Parodontitis – Welche Symptome treten auf?

Zahnfleischbluten und Mundgeruch sind erste typische Anzeichen für eine Parodontitis. Sind Ihre Zähne sehr reizempfindlich und reagieren schmerzhaft auf Kaltes oder Warmes kann dies bereits ein Hinweis auf die Erkrankung sein.

Kommen Sie unbedingt zu Ihrem Zahnarzt in Burgdorf (Ehlershausen), wenn Sie diese Veränderungen bei Ihnen feststellen. Denn die Vorsorge ist unkomplizierter als die Behandlung und deshalb auch so wichtig. 

Parodontitis – Wie erfolgt die Diagnose?

Im ersten Schritt bestimmen wir die Parodontitis mittels einer Parodontalsonde, mit der sie an jedem Zahn einzeln die Taschentiefe des Zahnfleisches misst.

Im zweiten Schritt wird ein Parodontaler Screening-Index (PSI) ermittelt, wodurch die Krankheit eindeutig diagnostiziert werden kann. Durch den parodontalen Screening-Index erhält Ihr Zahnarzt einen exakten Überblick über den Zustand der Zähne und kann durch entsprechende Codewerte den Schweregrad der möglichen Entzündung zuordnen. Der individuelle Wert dient außerdem dazu, dem Patienten seine persönliche und bestmögliche Therapie zuzuordnen.

Parodontitistherapie in Burgdorf (Ehlershausen)

Der wichtigste Schritt für eine erfolgreiche Parodontitisbehandlung ist die Beseitigung aller krankheitserregenden Bakterien, damit die Entzündung aufgehalten werden kann. Ziel ist es die Schädigung des Zahnfleisches und des darunter liegenden Gewebes aufzuhalten.

Der Ablauf der Parodontitisbehandlung in Burgdorf (Ehlershausen):

Zahnärztin Frau Josch reinigt Ihre Zahnoberfläche zuerst gründlich und behutsam, um sie für die weiteren Behandlungsschritte bestmöglich vorzubereiten. Durch die intensive Reinigung werden Zahn- und Wurzeloberflächen geglättet und sämtliche Reizfaktoren beseitigt. Zusätzlich werden die Zahnfleischtaschen gesäubert und desinfiziert.

Kann die Entzündung durch die Intensivreinigung dennoch nicht aufgehalten werden, können die Taschen mithilfe des Softlasers behandelt werden.

Nur in Ausnahmefällen ist es notwendig das entzündete Gewebe in einem harmlosen chirurgischen Eingriff zu entfernen. Hierbei führen wir eine lokale Betäubung durch, um Ihnen die Behandlung so angenehm wie möglich zu gestalten.

Die optimale Mundhygiene ist wichtig, um einer Parodontitis vorzubeugen, aber auch nach dem Eingriff für einen langanhaltenden Erfolg unabdingbar. Zur Nachbehandlung der Parodontitis gehört eine regelmäßige Kontrolle und Prophylaxe. Eine professionelle Zahnreinigung, die wir in unserer Praxis anbieten, ist der ideale Begleiter für Ihre Mundgesundheit. Das gesamte Team sieht es als oberstes Gebot unsere Patienten rundum zufrieden und schmerzfrei zu sehen. Sie wollen Ihre Schmerzen loswerden und Ihre Mundgesundheit fördern? Dann vereinbaren Sie einen Termin unter 05085 – 254 an oder nutzen Sie unsere Online-Terminvereinbarung.

Wir freuen uns Sie bald persönlich bei uns begrüßen zu dürfen.

Zahnwald

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen